© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
© Hermes Retreats
Olarro Camp

Olarro Camp

Das exklusive Olarro Camp befindet sich in den Loita Hills und bieten einen hervorragenden Blick auf die Ebenen der Masai Mara. Die 61000 ha große Privat-Kenzession bietet Möglichkeiten von Fusspirschsafaris, Pirschfahrten in offenen Landrovern und Sundowner in der afrikanischer Wildnis. Das Camp besteht aus 8 Cottages in afrikanischem Stil und bietet einen hochwertigen exklusiven persönlichen Service in privater Atmosphäre.

© Hermes Retreats

Olarro Camp wurde in dem Masai Mara Gebiet in Kenia von Anthony Russell entworfen, der ebenfalls Shompole, mit den Design-Concept des „rolling hillside“ entwarf in dem das Camp in Hanglage, landschaftlicher Erhebungen integriert wird und sich so der dem Landschaftsbild Öko-Design natürlich integriert.

© Hermes Retreats

Das Olarro Camp liegt im südwestlichen Kenia im Loita Hills-Massiv. Olarro, Maa (Sprache des Maasai) steht für ‘den Büffel’, liegt 1800 m über dem Meeresspiegel in den Enkijape Hills und ca. 200 km von Nairobi entfernt. Olarro liegt in einer 18.000 ha große Privat-Kenzession eingebunden in die 61.000 ha große Maji Moto Group Ranch im Besitz der Masai.

© Hermes Retreats

Die Konzession liegt im Korridor der jährlichen Gnu-Wanderung und spielt eine bedeutende Rolle in den größeren Nguruman, Loita, Mara und den Serengeti Ökosystemen. Mit einem Privatcharter oder Hubschrauberflug erreicht man in ca. 30 Minuten von Nairobi das Maasai Mara Game Reserve. Über die Strasse ist Olarro in ca. 3 Stunden von Nairobi zu erreichen.

© Hermes Retreats

Sieben Cottages wurden für das Olarro Camp errichtet, mit einem kühlen weißen Inneren und einem Akzenten im Design von Tonerde, sowie modernen – aber gleichzeitig typisch afrikanischen – Dekor aus Stein, Tonvasen und dunklen Holzelementen.

© Hermes Retreats

Drei Doppelzimmer mit einzel-stehenden Betten und vier Zimmer mit Doppelbetten sind vorhanden. Die 7 Cottages von Main Olarro liegen auf der Nordseite der Anlage. 6 Cottages verfügen über einen gemeinschaftlichen Lounge- und Sitzbereich, ideal für Gruppen und Familien. Der Übergang zum großzügigen Bad ist fliessend.

© Hermes Retreats

Durch die Höhe des Makuti-Strohdaches, die weiträumigen Zimmer und die weiß verkalkten Wände strahlen Räumen eine erfrischende, helle Lebendigkeit aus und sind gleichzeitig gut gekühlt.Besucher der Main Olarro Cottages essen in der sogenannte „Northern Lounge“, die einen wundervollen Blick auf die Savannenlandschaft bietet.

© Hermes Retreats

Little Olarro:

Besucher, die Gemütlichkeit und Exklusivität suchen, können das exklusive Little Olarro als privates Haus buchen. Dies liegt nicht weit von der Hauptlounge. Little Olarro verfügt über eine Luxus Suite mit einem Master- Bedroom, ein zweites kleines Doppelzimmer, sowie und einem Wohnzimmer Einige Schritte weiter befindet sich das Oberdeck, eine private Küche, ein Speiseraum und ein Spa- Bereich.

© Hermes Retreats

Von der Veranda des Little Olarro haben Sie einen Blick auf eine Wasserloch und eine spektakuläre Aussicht auf die weiten Ebenen. Little Olarro verfügt über einen eigenen Eingang und eine private Küche.

Der Gäste- Bereich in der “Northern Lounge” ermöglicht einen Blick in die Loita Plains und kann von Gästen der 7 Main Cottages genutzt werden. Der öffentliche Bereich schließt einen Sundeck, eine Lounge und Bar, sowie einen „open air fireplace“ mit ein. Mahlzeiten werden mit den feinsten und frischen Zutaten zubereitet und entweder in der „Northern Lounge“ oder in der Nähe des Pools unter den Sternen serviert. Der Pool- kaskadenförmig angelegt – ermöglicht den Gästen ein Refugium der Ruhe und eine erfrischende Abkühlung während der heißen Tageszeiten zwischen den Safariaktivitäten.

© Hermes Retreats

Der angrenzende Mini-SPA- Bereich, ermöglicht eine Reihe von Behandlungen und Massagen zum Relaxen.
Die „deck lounge“ ist eine private Lounge, die für die exklusive Nutzung der Gäste von „Little Olarro“ vorgesehen ist.

Die zweistöckige Struktur beherbergt eine vollausgerüstete Küche und einen Massage Raum auf der unteren Ebene, sowie eine geräumige Lounge, sowie einen Essensbereich und ein „Sundeck“ auf der oberen Ebene. Letztere ermöglicht den Gästen atemberaubende Aussichten auf die Lolita Plains.

© Hermes Retreats

Die Privat-Konzession ermöglicht eine Vielzahl von Aktivitäten: Vom Busch-Trekking, über Tag- und Nachtpirschfahrten bis hin zur Vogelbeobachtung mit privaten Guides. Neben Sundownern können Busch- Picknicks sowohl zum Frühstück also auch zum Mittagessen organisiert werden.

© Hermes Retreats

Zudem bietet Olarro Möglichkeiten von privaten Zelt-Luxus-Safaris in der Masai Mara und anderen Gebieten an. Zum anderen können private Charter- oder Helikopter –Flüge gebucht werden, um die großen Gnu- Migration in der Mara Region von oben aus mitzuerleben.

Deshalb bei Cobra Verde:
  • 7 luxuriöse Cottages in afrikanischem Stil.
  • Integriert in die landschaftlichen Erhebungen.
  • Lounge, SPA und mehr.
Die wichtigsten Fakten:
  • Region: Masai Mara- Loita Hills
  • Typ: kleine Anlage mit 7 Cottages
  • Einheiten: 7 exklusive Cottages
  • Kategorie: 4-5 Sterne
  • Erlebnis: Schönes Ausblick, Fusspirsch, Allradsafaris
  • Preis: ab € 595 pro Person/ Nacht im Doppelzimmer
Menü