© Samburu Saruni
© Samburu Saruni, Stevie Mann
© Samburu Saruni, Stevie Mann
© Samburu Saruni, Stevie Mann
© Samburu Saruni
© Samburu Saruni
© Samburu Saruni, Stevie Mann
© Samburu Saruni, Stevie Mann
Saruni Samburu

Saruni Samburu Lodge

Saruni Samburu ist eine luxuriöse Lodge auf einem felsigen Inselberg in der exklusiven, abgelegenen Kalama Conservancy, nördlich des Samburu Nationalreservats. Die Lodge befindet sich in Reichweite des Nationalreservats für Pirschfahrten und bietet einen spektakulären Blick auf dieses berühmte Wildgebiet und auf den Mount Kenia am südlichen Horizont.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Inmitten einer Fläche von 95.000 Hektar privaten Konzessionsgebietes liegt die Lodge auf der Kuppe eines Berges mit spektakulärer Aussicht in die Natur. Von jedem der großen und luxuriösen Suiten aus fällt der Blick auf mehrere Wasserlöcher, an denen sich die berühmten Samburu-Elefanten, Leoparden, Giraffen, Oryx-Antilopen und Zebras ein Stelldichein geben.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Das gesamte Anwesen erstreckt sich über einen ockerfarbenen Berg aus massivem Gestein, von dem aus jeder Teil auf die weit unten liegenden Ebenen blickt. Die atemberaubende Aussicht bleibt bis zur letzten Minute verborgen: Sie kommen mit dem Auto über eine steile, felsige Piste auf der Rückseite der Lodge an, und erst wenn Sie vom Auto in die Hauptlounge und den Speisesaal gehen, öffnet sich der volle Blick vor Ihnen mit dramatischer Wirkung. Es ist wirklich spektakulär.

© Samburu Saruni

Der zentrale Wohn- und Essbereich mit offener Fassade, der als Kudu House bekannt ist, ist teilweise überdacht und verfügt über ein paar flache Stufen, um eine subtile Unterteilung zwischen den beiden Bereichen zu schaffen. Beide Bereiche sind in einem ähnlichen Stil gehalten, mit sauberen, weiß getünchten Wänden, polierten roten Zementböden und nordafrikanischen und arabischen Einrichtungsgegenständen.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Die gemütliche Lounge ist mit bequemen cremefarbenen Sofas ausgestattet, die um Tische mit Bildbänden herum stehen, und der Boden ist mit Perserteppichen und hohen Terrakottatöpfen übersät. Ein weiteres Sofa und Stühle stehen näher an der Felskante für diejenigen, die sich nicht von der Aussicht losreißen können. In einer Ecke steht ein Teleskop, und wenn Sie abends die Sterne beobachten wollen, zeigt Ihnen das Personal gerne, wie man es benutzt.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Die meisten Mahlzeiten werden am gemeinsamen Esstisch serviert, und wir genossen einige ausgezeichnete, meist italienische Gerichte, die von den erfahrenen Mitarbeitern serviert und von der charmanten Leitung bewirtet wurden.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Ein Hügel, sechs Villen, 95.000 Hektar:

Die insgesamt 6 Luxusvillen liegen auf einem Aussichtshügel inmitten eines 95.000ha großen privaten Naturreservates mit atemberaubendem Blick auf mehrere Wasserlöcher. Von verschiedenen gut getarnten Aussichtspunkten aus kann man dort Samburu Elefanten, Leoparden, Giraffen, Oryx und Zebras beobachten. Die Weite und Schönheit der Wildnis sowie die Originalität der örtlichen Kultur garantieren ein besonderes Afrikaerlebnis.

© Samburu Saruni

Villa 1 (Familienvilla)
Villa One ist eine große Familienvilla mit zwei separaten Schlafzimmern und zwei spektakulären Badezimmern mit Badewannen und Duschen im Freien. Die Villa hat eine große und offene Veranda mit einem privaten Kamin, eine geräumige Sitzecke und einen Essbereich für private Abendessen und einen Kühlschrank mit kalten Erfrischungen. Villa One ist ideal für Familien mit kleinen Kindern. Sie ist mit dem Auto erreichbar und liegt nur einen kurzen Spaziergang vom Kudu House, dem Haupt-Ess- und Aufenthaltsbereich, entfernt.

© Samburu Saruni

Villa 2 (Familienvilla oder zwei Standard-Doppelvillen)
Villa Zwei kann als große Familienvilla mit zwei separaten Schlafzimmern und zwei spektakulären Badezimmern mit Innen- und Außendusche genutzt werden. Die Villa kann auch als zwei getrennte Zimmer genutzt werden (für zwei verschiedene Gästegruppen). Die Villa verfügt über eine geräumige Sitzecke und einen Essbereich für private Abendessen, eine große, offene Veranda und einen Kühlschrank mit kalten Erfrischungen. Die Villa Zwei ist unsere größte und geräumigste Villa und eignet sich perfekt für Familien, Freundesgruppen oder zwei getrennte Gästegruppen.

Villa 3 (Standard-Doppelvilla)
Villa Drei ist eine Standard-Villa mit einem großen, offenen Schlafzimmer und einem spektakulären Badezimmer mit Badewanne und Außendusche, einer geräumigen Sitzecke und einem Essbereich für private Abendessen, einer großen, offenen Veranda und einem Kühlschrank mit kalten Erfrischungen. Diese Villa ist ideal für einen romantischen Ausflug zu zweit oder zu dritt und fügt sich mit ihrem einzigartigen Charakter und Stil in die Umgebung ein.

© Samburu Saruni

Villa 4 (Familienvilla)
Villa Four ist eine große Familienvilla mit zwei separaten Schlafzimmern und zwei spektakulären Badezimmern mit Badewannen und Duschen im Freien. Die Villa verfügt über eine geräumige Sitzecke und einen Essbereich für private Abendessen, eine große und offene Veranda mit Blick auf Ihre eigene abgelegene und spekulative Aussicht auf Samburuland und einen Kühlschrank mit kalten Erfrischungen. Villa Four ist ideal für Familien oder eine Gruppe von Freunden. Sie ist wunderschön dekoriert und so gestaltet, dass sie sich in die natürliche Umgebung einfügt.

Villa 5 (Standard-Doppelvilla)
Villa Five ist eine Standard-Villa und als Saruni Samburu’s Honeymoon Villa bekannt. Mit einem offenen und geräumigen Schlafzimmer und einem spektakulären Badezimmer mit Badewanne und Dusche ist die Villa Five der perfekte Ort für eine romantische Flucht. Die Villa verfügt über eine geräumige Sitzecke und einen Essbereich für private Abendessen bei Kerzenschein, eine offene und abgelegene Veranda und einen Kühlschrank mit kalten Erfrischungen. Die Villa Fünf ist ideal für Paare und bietet einen unglaublichen Panoramablick über das Samburuland.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Villa 6 (Familienvilla oder zwei Standard-Doppelvillen)
Villa Six kann als große Familienvilla mit zwei separaten Schlafzimmern und zwei spektakulären Badezimmern mit Innen- und Außendusche genutzt werden. Oder die Villa kann in zwei getrennte Einheiten für zwei verschiedene Gästegruppen aufgeteilt werden. Die Villa verfügt über einen geräumigen Wohn- und Essbereich für private Abendessen, eine große Veranda mit einem herrlichen Blick auf die Northern Frontier Mountains und einen Kühlschrank mit kalten Erfrischungen. Villa 6 ist ideal für Familien, Freundesgruppen oder zwei getrennte Gästegruppen und unterscheidet sich von allen anderen Unterkünften in der Lodge durch ihre innovative Lage, den Swahili-Touch und die stilvolle Einrichtung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktivitäten:

Saruni Samburu verspricht in seiner außergewöhnlich eleganten Gestaltung ein extravagantes Safari-Abenteuer inmitten unberührter Wildnis und fernab der touristischen Hauptpfade. Die Gäste von Saruni Samburu lassen sich zudem durch Massage- und Wohlfühl-Behandlungen im Samburu Wellbeing Space verwöhnen. Erfahrene Guides aus der lokalen Samburu-Population vermitteln bei den Aktivitäten einen vitalen Eindruck nicht nur der Tierwelt, sondern auch von der Kultur und den Traditionen des Samburu-Stammes.

Game Drives werden im offenen Geländewagen bei Tag und bei Nacht in der Umgebung des Samburu Nationalparks, des Buffalo Springs Nationalreservates und des West Gate Naturschutzgebietes angeboten. Des weiteren sind von Samburu Kriegern geführte Buschwanderungen möglich.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Drinks Policy:

Soft Drinks, Bier, Hausweine und Standard-Spirituosen sind im Preis inbegriffen, Champagner, erlesene Weine und hochwertige Spirituosen werden extra berechnet

Anreise:

Samburu Airstrip (1 Stunde Fahrzeit), private Landebahn in der Nähe der Kalama Wildlife Conservancy Verwaltung;
Täglich mehrere Flüge von Nairobi und Meru aus.

© Samburu Saruni

Eingeschlossene Leistungen:

Local Airstrip Transfers, Vollpension, Soft Drinks, Bier, Hausweine und Standard-Spirituosen, Game Drives im 4×4 Geländewagen bei Tag und Nacht, geführte Buschwanderungen, Transfer zu kulturellen Ausflügen, Bush Mahlzeiten, Sundowners, eine Massage pro Cottage, Wäscheservice

Samburu Nationalpark

Das etwa 40 qkm große Samburu National Reserve liegt im Norden Kenyas in Nachbarschaft des Buffalo Springs Reserve in einer halbwüstenartigen Landschaft mit felsige Hügeln, Flüssen, offene, weite Grassavannen und Trockenbusch. Es wurde in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts gegründet und nach dem ostafrikanischen Krieger- und Nomadenvolk der Samburu benannt.

© Samburu Saruni

 

Die beiden Reservate Samburu und Buffalo Springs sind über eine Brücke bei der Samburu Game Lodge miteinander verbunden. Die A2 trennt die beiden Parks von dem im Osten anschließenden 108 qkm großen Shaba National Reserve. Die drei Reservate haben den gleichen geologischen Ursprung und liegen im Tal des Ostafrikanischen Grabenbruchs.

Das Gebiet wird vom Uaso Nyiro River durchflossen, der eine wichtige Lebensgrundlage für die Tierpopulation des Parks darstellt. Ein dichter Galeriewald von Schirmakazien säumt die Ufer des Uaso Nyiru, der auch noch in der Trockenzeit Wasser führt.

© Samburu Saruni

Der Park ist Lebensraum für eine große Elefantenpopulation, die wie die eng gestreiften Grevy Zebras, Beisa-Spießböcke (Oryx-Antilopen), Netzgiraffen und Gerenuk (Giraffenhalsgazellen), die mit dem trockenen Klima gut zurecht kommen. Ferner leben hier Impala, Kudu, Leopard, Löwe, Flusspferd, Strauss, Warzenschwein und weitere Tierarten. Besonders eindrucksvoll sind die mächtigen Krokodile am Uaso Nyiro Fluss. Außerdem wurden über 450 Vogelarten gezählt.

© Samburu Saruni, Stevie Mann

Die Samburu sind ein Kämpfer- und Nomadenvolk aus dem Norden Kenyas. Ihre Sprache ist, wie die ihrer nahen Verwandten Maasai, das Maa. Der Stammesname leitet sich von “Samburr” ab, dem traditionellen Lederbeutel, der zum Transport von Fleisch und Honig von den Samburu auf dem Rücken getragen wird. Ihre Lebensgrundlage ist das Vieh, von dessen Milch, manchmal vermischt mit Blut, sie sich ernähren. Außerdem werden Wurzeln und Rinde zu Suppen verkocht. Nur zu besonderen Anlässen gibt es Fleisch. Die portablen Häuser der Samburu bestehen aus Schlamm oder Fellen und Grasmatten, die von Pfählen getragen werden.

Deshalb bei Cobra Verde:
  • Besonders schöne Lodge.
  • Natürliche Materialien.
  • Viel Privatsphäre.
Die wichtigsten Fakten:
  • Region: Samburu Reserve
  • Typ: Zeltlodge
  • Einheiten: 6 Luxusvillen für 20 Gäste
  • Kategorie: 5 Sterne Luxuskategorie
  • Erlebnis: Erlebnis Wildnis & Ruhe
  • Preis: ab € 450 € pP
Menü