12 Tage Kenya Busch Abenteuer & Strand

© Karen Gables
Tag 1: Nairobi - Karen Gables
Tag 2 bis 4: Laikipia – Kicheche Laikipia Camp
Kicheche Bush Camp © Kicheche Camps
Tag 5 bis 7: Masai Mara – Kicheche Bush Camp
© Peponi Hotel
Tag 8 bis 12: - Peponi Hotel – Lamu

12 Tage Kenya Busch Abenteuer & Strand

Reiseroute: Nairobi > Laikipia > Masai Mara > Lamu

Tag 1 – Nairobi/ Karen Gables

Ankunft am Jomo Kenyatta International Airport von Nairobi (JKIA) und Transfer zur Ihrer Unterkunft (Karen Gables). Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück im Karen Gables. Karen Gables ist ein charaktervolles Privathaus, das friedlich abseits der Straße in seinem eigenen grünen Garten liegt. Ein wahres Zuhause, in dem es zahlreiche private Plätze zum Sitzen und Entspannen gibt.

© Karen Gables, Jerry Riley

Karen Gables ist eine Welt entfernt vom Trubel des Zentrums von Nairobi und in der Nähe des Karen Blixen Museums, des Giraffenzentrums und all der anderen Attraktionen der Gegend. Dieses Deluxe-Gästehaus ist in Privatbesitz und wird privat geführt.

Karen Gables Nairobi Karen Gables ist ein charaktervolles Privathaus, das friedlich abseits der Straße in seinem eigenen grünen Garten liegt. Ein wahres Zuhause, in dem es zahlreiche private Plätze zum Sitzen und Entspannen gibt. Karen Gables ist eine Welt entfernt vom Trubel des Zentrums von Nairobi und in der Nähe des Karen ... Weiter zu: Karen Gables

Tag 2 bis 4 – Laikipia/ Kicheche Laikipia Camp

Nach dem Frühstück Transfer zum Wilson Flughafen am Morgen und Flug Nanyuki um 07Uhr00. Nach der Ankunft auf den Flugfeld KFZ- Transfer zum Kicheche Laikipia Camp. Von hier aus unternehmen Sie Safariaktivitäten und Pirschfahrten (zusammen mit anderen Gästen des Camps) mit speziellen Guides und in einem Safariallradfahrzeug. Abendessen und Übernachtung im Kicheche Laikipia Camp (1 Doppelzimmerzelt).

© Kicheche Laikipia Camp

Im Zentrum des über 36.000 Hektar großen Ol Pejeta-Schutzgebiets und am Rande eines Waldstücks liegt das neue Kicheche Laikipia Camp. Laikipia beheimatet neben vielen anderen Wildtieren, Kenias größte Population an Spitzmaul-Nashörnern, ein stetig steigender Bestand an Elefanten, Geparden, Löwen, Leoparden sowie die nördlichen Spezies Grevy-Zebra, Jackson-Kuhantilope und Büschelohrbeisa.

Kicheche Laikipia Camp Das zauberhaft gelegene Kicheche Laikipia Camp verfügt über sechs elegante Zeltsuiten. Das Ol Pejeta Conservancy, im Schatten des Mount Kenya, bietet eine spektakuläre Tierwelt und ist das größte Schutzgebiet für Spitzmaulnashörner in Ostafrika. Das Camp ist in der Vergangenheit als nachhaltigste Unterkunft Kenias mit dem goldenen Eco-Warrior-Award ausgezeichnet ... Weiter zu: Kicheche Laikipia Camp

Die sechs geräumigen Insekten-Geschützten Zeltunterkünfte stehen auf erhöhten Plattformen und bieten eine überdachte Terrasse mit Blick auf ein kleines Wasserloch. Zur weiteren Ausstattung, welche in Szene gesetzt wird durch bunte Teppiche und Kissen, gehören bequeme Einzel- oder Doppelbetten, eine Sitzecke, Kleinmobiliar, Regale für Ihr Gepäck sowie ein angeschlossenes Badezimmer mit Doppelwaschbecken, Dusche und Spültoilette.

Auf Wunsch kann eine Unterkunft als Dreibett- Zimmer genutzt werden. Mittelpunkt des Camps ist das große Gemeinschaftszelt in dem die Lounge mit kuscheligen Sofas am Kaminfeuer auf der einen, sowie das Restaurant – ebenso mit Kamin bestückt, auf der anderen Seite untergebracht ist. Beide Seiten werden von einer gut sortierten Bar bedient. Frühstück und Mittagessen serviert man Ihnen in freier Natur, wogegen die sehr kühlen Abendstunden Anlass geben die Mahlzeit in der Nähe einer Wärmequelle zu genießen.

Tag 5 bis 7 – Masai Mara / Kicheche Bush Camp

Transfer zum Flugfeld nach dem Frühstück und Flug in die Masai Mara über Nanyuki. Nach Ihrer Ankunft auf dem Olkiombo Flugfeld Transfer in das Kicheche Bush Camp. Mittagessen im Camp. Am Nachmittag unternehmen Sie die erste Pirschfahrt durch die Masai Mara zusammen mit anderen Gästen des Camps. Übernachtung und Vollpension im Kicheche Bush Camp (Doppel-Zelt).

Das kleine exklusive Kicheche Bush Camp liegt in der Olare Orok Conservancy am Rande des Maasai Mara Nationalreservats. Diese exzellente Lage auf den Aitong Ebenen – in einer Waldung aus Oliven- und Kroton-Bäumen – erlaubt Tierbeobachtungen direkt aus dem Camp heraus und ist somit der ideale Ausgangspunkt, um die große Wanderung der Gnus hautnah mitzuerleben.

Kicheche Bush Camp Das Kicheche Bush Camp mit sechs eleganten Zeltsuiten liegt inmitten lichter Akazienwälder im Olare Motorogie Schutzgebiet. Die ganz persönliche Betreuung der Gäste, gepaart mit einer streng reglementierten Besucherzahl innerhalb des privaten Schutzgebietes verspricht einen unvergesslichen Urlaub mit spektakulären Natureindrücken.   Lage Das Kicheche Bush Camp befindet sich im sogenannten Olare Motorogie ... Weiter zu: Kicheche Bush Camp

Da es nicht eingezäunt ist kommt es vor, dass sich Tiere zwischen den Zelten frei bewegen. Das sehr private Kicheche Bush Camp ist ein intimes, klassisches Safaricamp mit nur sechs Safarizelten und somit eines der kleinsten Zelteinheiten der Masai Mara. Da das Kicheche Bush Camp nicht eingezäunt ist bieten sich bereits auf dem Gelände beste Möglichkeiten zur Wildbeobachtung.

Tag 8 bis 11 – Peponi Hotel / Lamu

Am Vormittag Transfer zum Flugfeld in der Mara, von wo aus Sie Ihren Inlandsflug über Nairobi nach Lamu antreten werden. Abholung vom Flugfeld und Transfer mit dem Boot zum Peponi Hotel auf der Insel Lamu. Übernachtung und Vollpension im Peponi Hotel (Superior Room DZ). Sie verbringen die kommenden Tage im Peponi Hotel auf der Insel Lamu. Übernachtung und Vollpension im Peponi Hotel (Superior Room DZ).

Das Peponi Hotel liegt auf Lamu Island, direkt an der Wasserfront von Shella Village. Es ist sicher eines der bekanntesten Hotels und eine wirkliche Institution in Kenia. In über 30 Jahren wurde es von einer einfachen Unterkunft zu einem stilvollen, komfortablen Hotel, das fast von jedem Reisenden nach Lamu aufgesucht wird- sei es für einen Kurzurlaub, einen Zwischenstopp nach einer Safari oder einfach nur für einen kühlen Drink auf der Terrasse des Hotels bei wundervollen Blick auf Manda Island und die wundervollen Dhows im Indischen Ozean.

Peponi Hotel Das Peponi Hotel liegt auf Lamu Island, direkt an der Wasserfront von Shella Village. Es ist sicher eines der bekanntesten Hotels und eine wirkliche Institution in Kenia. In über 30 Jahren wurde es von einer einfachen Unterkunft zu einem stilvollen, komfortablen Hotel, das fast von jedem Reisenden nach Lamu aufgesucht ... Weiter zu: Peponi Hotel

Südwestlich des Hotels liegen 8 Meilen weicher, weißer Sandstrand, und zwei Meilen Richtung Norden liegt Lamu Town- die „kulturhistorische Hauptstadt Kenias“, dort ist auch der Flughafen von Lamu Island.

Die Atmosphäre des Hotels ist einfach und elegant und das Hotel ist ein wundervoller Ort zum Träumen und Ausspannen. Unter zwei großen Baobabbäumen befindet sich ein Pool mit einmaligem Blick auf das Meer. Das Essen im Restaurant ist ausgezeichnet, bestes Seafood, traditionelle Küche und lockeres legeres Ambiente. Auf der einen Seite liegt ein weißer Sandstrand und auf der einen Seite sind alte arabische Häuser zu sehen. Die Zimmer sind eine ausgesuchte Mischung, im Design geschmackvoll und landestypisch gestaltet und eingerichtet. Das Flair des persönlich geführten Tophotels in der besten Lage lädt andere Besucher zum Verweilen für ein Essen oder einem Drink an der Bar ein. Die natürliche Freundlichkeit und der individuelle Stil des Hotels verführen zum Relaxen und Beobachten.

Tag 12 – Rückflug Deutschland

Transfer zum Flugfeld von Lamu und Rückflug nach Nairobi Wilson um 15Uhr40. Nach Ihrer Ankunft können Sie auf Wunsch zu einem Restaurant in Nairobi gebracht werden bevor Sie für Ihren späten Rückflug am Abend nach Deutschland zum Nairobi International Flughafen gebracht werden. Gegen Aufpreis können Sie auch ein Tageszimmer in einem naheliegenden Hotel Nairobis beziehen.

 

1 Nacht Karen Gables – Nairobi
3 Nächte Kicheche Laikipia Camp – Laikipia
3 Nächte Kicheche Bush Camp – Masai Mara
4 Nächte Peponi Hotel – Lamu

Die wichtigsten Fakten:
  • Reisetage: 12
  • Regionen: Laikipia, Masai Mara, Lamu
  • Unterkünfte: Camp, Lodge, Hotel
  • Kategorie:  4 – 5 Sterne
  • Erlebnis: Fusspirsch, Allradsafaris, Strand
  • Preis: ab € 6250 pro Person / Safari
Menü