© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi
Campi Ya Kanzi

Campi Ya Kanzi

Das “Campi Ya Kanzi” ist eine Luxus Safari Lodge, nahe dem höchsten Berg in Afrika, dem Kilimanjaro. Das Camp verbindet die Nationalparks Chyulu und Amboseli mit dem Tsavo Natoinalpark, wodurch die Möglichkeiten für Wildbeobachtungen wirklich spektakulär sind.

© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi

Das Camp gehört zu einer über 110.000 Hektar großen Privatkonzession, die im Besitz lokaler Masai-Gemeinschaften ist. Das Zentrum des Camps stellt das Tembo House mit seinem Gras bewachsenem Dach und dem Interior mit Lava-Gestein.

© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi

Sie können sich in der gemütlichen Lounge bestens entspannen, oder einen Drink auf der Terasse genießen, wenn sich während der Sonnenuntergänge die Wildtiere um das Wasserloch versammeln. Ihr Abendessen wird ihnen bei Kerzenschein auf einem großen Holztisch serviert.

© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi

Zum Camp gehöhren insgesamt sechs komfortabel ausgestatteten Zelt-Cottages mit Reetdächern und 2 große Suiten. Alle haben ein privates Badezimmer und eine eigene Veranda, von der Sie einen unbeschreiblichen Blick auf den Kilimanjaro, die Tsavo Hills oder die Chyulu Hills haben.

Die Suiten “Hemingway” und “Simba” sind ein wenig geräumiger – sie besitzen noch ein Extrazimmer sowie ein Doppelwaschbecken im Badezimmern. Wenn Sie großen Wert auf Privatsphäre legen, können Sie ein privates Haus mieten, welches einen Swimming Pool, einen Whirlpool und einen eigenen Safari-Guide beinhaltet.

© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi

“Campi Ya Kanzi” ist Kiswahili und bedeutet etwa “das Camp des verborgenen Schatzes” – genau das dürfen Sie hier auch erwarten. Da nur 16 Gäste in dieser Lodge Platz finden, ist ein Aufenthalt ein wirklich exklusives Erlebnis.

Außerdem tragen Sie mit dem Besuch dieser Lodge zur Entwicklung der lokalen Gemeinschaft bei, da den Masai-Eigentümern für jeden Übernachtungsgast 30 US$ zu gute kommen.

© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi

Desweiteren setzt sich das Camp stark für den Schutz und Erhalt der Flora und Fauna ein. So wurde strengstens darauf geachtet, alle Gebäude aus lokalen, nachwachsenden Materialien zu errichten.

Das Campi Ya Kanzi ist mehrfach hat bereits mehrere Öko-Tourismus Auszeichnungen erhalten und verdient besondere Anerkennung, für dessen Engagement, die lokalen Masai-Gemeinschaften zu fördern. Die Lodge bietet zahlreiche Aktivitäten, wie geführte Pirschfarten, begleitete Buschwanderungen (mit Masai-Kriegen).

© Campi Ya Kanzi
© Campi Ya Kanzi

Sie können hierbei die vielfältige Tier- und Vogelwelt im Tsavo, Amboseli und Chyulu Hills Nationalpark kennen lernen, oder Ausflüge in lokale Masai-Dörfer unternehmen, um mehr über dieses spannende Volk zu erfahren. Flüge über den majestätischen Kilimanjaro können ebenfalls gebucht werden.

Deshalb bei Cobra Verde:
  • viel Privatsphäre, mit maximal 16 Gästen
  • mehrere Öko-Tourismus Auszeichnungen
  • vielfältige Tier- und Vogelwelt im Tsavo, Amboseli und Chyulu Hills Nationalpark
Die wichtigsten Fakten:
  • Region: zwischen Chyulu- und Tsavo Nationalpark
  • Typ: private Cottages, große Privatsphäre
  • Einheiten: 6 Cottages + 2 Suiten
  • Kategorie:  4-5 Sterne
  • Erlebnis:  Pirschfahrten und Fusspirschaktivitäten, sonstige Ausflüge
  • Preis: ab € 380 pro Person / Nacht
Menü