11 Tage Kenia Spezial, Flugsafari zu den exklusivsten Lodges

Tage 2 bis 4: Elsa's Kopje, Mt. Meru Nationalpark
© Elewana
Tage 5 bis 7: Samburu Intrepids Camp, Samburu National Reserve
© Cottars 1920 Camp
Tage 8 bis 10: Cottar's 1920 Camp, Masai Mara

11 Tage Best of Kenia

Reiseroute: Nairobi > Mt. Meru Natl. Park > Laikipia Plateau > Masai Mara

Flug – Safari zu den besten Camps und Lodges in Kenia: Mt. Meru (Elsa’s Kopje), Laikipia Plateau (Loisaba Lodge) und Masai Mara (Cottars 1920’s Camp)

Das beste was Kenia zu bieten hat ermöglicht Ihnen dieser Reisebaustein als individuelle Flugsafari durch Kenias.
Erleben Sie Elsa’s Kopje im Mt.Meru Nationalpark, das Laikipia Plateau mit seiner Loisaba Lodge und seinen Sternbetten – Camps, sowie die Masai Mara mit dem legendären “Cottar’s 1920 Camp”, von wo aus schon das britische Königshaus zu seinen historischen Safaris aufgebrochen ist.

Diese individuelle “Best of Kenya” – Safari ist als Beispiel gedacht, das auch in Form und Umfang und mit anderen Reisebausteinen (Lodges, Camps etc. ) beliebig kombinierbar ist.

Dennoch haben wir bereits ein Optimum an Komfort, Stil und Abenteuer auf dieser Safarikombination zusammengestellt und wirklich kein Bedürnis kommt hier zu kurz. Elsa’s Kopje, das exklusive Loisaba Lodge und das Cottar’s 1920 Camp ermöglichen durch Ihre Lage, Ihre Privatsphäre und Freiraum ein hautnahes Wildnis- und Naturabenteuer.

Tag 1: Norfolk Hotel, Nairobi

Empfang am Jomo Kenyatta International Airport und Transfer zum Norfolk Hotel, wo Sie sich den Rest des Tages erholen können. Übernachtung und Frühstück. Das Norfolk – Hotel ist ein im Jahre 1904 erbautes Nobelhotel im europäischen Landhausstil, in dem sich die weiße Siedleraristokratie traf. Das Norfolk war berühmt für seine Küche, und Karen Blixen ließ einen ihrer Diener dort als Koch schulen.

Tag 2 bis 4: Mt. Meru Nationalpark – Elsa’s Kopje

Am frühen Morgen werden Sie zum Wilson Flughafen gebracht, um den Flug um 07:45 Uhr mit der Air Kenya in den Meru National Park.zu nehmen. Nach der Ankunft werden Sie begrüßt und zur Lodge Elsa’s Kopje gefahren. Sie richten sich in Ihrem Chalet ein und relaxen am Swimming – Pool vor dem Mittagessen. Anschließend brechen Sie zur ersten Pirschfahrt auf. Abendessen und Übernachtung im Camp.
Angeltouren und Ausflüge zum Adamson´s können arrangiert werden.

Der Name Kopje bedeutet Hügel und das Camp selbst liegt auf dem 700m hohen Mughwango Hügel. Der Name steht für die Erinnerung an Elsa, der verwaisten Löwin, die von Joy und George aufgezogen und im Meru- Park wieder ausgewildert wurde. Die Lage ist einmalig und verschafft dem Besucher einen weiten Blick in die Ebenen des Parks. Die Tatsache, dass das Camp das einzige im Park ist, verbindet Sie mit diesem Park zu einer ganz privaten Einheit.

Elsa’s Kopje ist ein Eco- Camp der besonderen Art und über die Parkgrenzen hinaus für sein außergewöhnliches Engagement zur Erhaltung der Natur bekannt. Viele lokale Projekte werde unterstützt. Mensch und Natur wurden bei der Planung und Errichtung dieses Camps in einer Weise berücksichtigt, wie sie sonst nur Seltenheitswert hat.

Sie verbringen auch den 3. und 4. Tag mit Tierbeobachtungen zu Fuß oder im Safarifahrzeug. Zu empfehlen ist auch ein früher Ausflug zu Fuß in den Busch – die Entdeckungstour führt Sie unter professioneller Begleitung auf hautnah in die Flora und Fauna der Umgebung ein und ist wirklich ein Erlebnis, dass Sie nicht missen sollten. Die Tierbeobachtungsfahrten an die Ufer des Tana Flusses sid jeden Tag anders. Hippos und die Krokodile sind zu sehen und jeder Zeit können Ihnen Löwen und andere Wildkatzen in der reichen Natulandschaft begegnen. Während der Pirschfahrten bei Sonnenuntergang – und nach Ihrem Sundowner – können Sie die nachtaktiven Tiere beobachten. Ausflüge zum nahe gelegenen Kora Game Reserve können arrangiert werden. (Ü/VP).

Tag 5 bis 7: Loisaba Lodge, Laikipia

Nach dem Frühstück verlassen Sie Elsa’s Kopje und begeben sich auf das Flugfeld zu Ihrem privaten Charterflug von Meru nach Loisaba. Nach Ihrer Ankunft auf dem Loisaba holt Sie ein Fahrer vom Flugfeld ab und begleitet Sie zur Ihrer Lodge. Nach dem Mittagessen können Sie sich entspannen oder einen kleinen Bush-Walk machen. Anschließend geht es auf eine Pirschfahrt mit dem offenen Geländewagen. Rückfahrt zur Lodge, Sundowner, sowie Abendessen und Übernachtung in der Lodge. (Ü/VP)

Die Loisaba Lodge liegt an der Grenze von Laikipia und Kenias rauhen Northern Frontier District und am Rande des Laikipia Plateaus. Sie befindet sich auf einer 150 km² großen Ranch nur wenige Kilometer vom Äquator entfernt, ca. 70 km vom Mt. Kenya entfernt.

Das Gebiet ist von außergewöhnlicher Schönheit und der Blick geht über hunderte von Kilometern – zum Mount Kenya, die Lolldaiga Hills und die Mathews Range. Das Lodge liegt auf ca. 1981 m Höhe über dem Meeresspiegel und weißt dadurch ein frisches Klima auf. Dies führt dazu, daß vom Lodge aus das ganze Jahr über ein Vielzahl von Aktivitäten möglich sind und die Temperaturen in der zwischen 18 und 25°C liegen – Klare Luft und ein nicht zu heißes Klima.

Tag 8 bis 10: Cottar’s 1920 Camp, Masai Mara

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Landepiste, um von dort gegen 08:30 Uhr mit einer privaten Chartermaschine nach Nanyuki und von dort mit der Air Kenya in die Maasai Mara zu fliegen. Abholung von der Landepiste und erste Pirschfahrt auf dem Weg ins Cottar’s 1920 Camp. Hier werden Sie sich zunächst entspannen und lassen die Weite der Landschaft auf sich wirken. Nach dem Mittagessen am späten Nachmittag unternehmen Sie eine professionell begleitete Pirschfahrt durch die Masai Mara. Abendessen und Übernachtung im Cottar’s 1920 Camp. (ÜP/VP).

Cottars Safari Camp besteht seit über 80 Jahren als ein familiäres Unternehmen in vierter Generation und hat sich seither zu einem der besten Safari – Camps der obersten Kategorie entwickelt. Eine Safari mit Cottar’s ist ein Kult und zu einem Muss für jeden Afrikakenner geworden. Das Cottar’s Camp ist eine Institution und jeder der vom Camp mit Cottar’s eine Safari unternimmt wird Teilnehmer eines Erlebnisses, das durch seine professionelle Führung und seinem altenglischen Safari- Komfort an Spannung und Eindrücken nur selten in Afrika zu finden ist.

Cottar’s verfügt über das alleinige Nutzungsrecht von 90 Quadratkilometern unberührter Wildnis. Dies garantiert den Gästen exklusive Privatsphäre in Kenias meistbesuchtem Reservat. Aristokraten, Royalities, Taycoone und Filmschauspieler haben mit Cottar’s bereits unvergessliche Abenteuer bestritten.

Sie haben von diesem Camp aus gute Chancen für die Begegnung mit den Big Five (Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn) dank erstklassiger Lage des Camps und fundierten zoologischen Kenntnissen erfahrener Safari-Guides.
Tiere sind praktisch das ganze Jahr über zu sehen und auch in der Regenzeit – April, Mai und November – bekommen Sie fast alle Tiere in freie Wildbahn zu sehen.

Während der Hauptsaison (August bis Oktober und Januar- Februar) gehört zu den Pirschfahrten die Beobachtung der Gnu-Migration. Das Camp liegt an der südöstlichen Grenze des tierreichen Masai-Mara- Reservats in Kenia, rund 500 Kilometer (ca. fünf Stunden Fahrtzeit) von Nairobi entfernt.

Tag 11: Abreise

Nach einer Tierbeobachtungsfahrt oder einen Ausflug zu Fuß in die Maasai Mara fliegen Sie um 11.00 Uhr mit der Air Kenya zurück nach Nairobi, wo Sie um 12.15 Uhr ankommen.Unser Mitarbeiter vor Ort bringt Sie zu Ihrem Hotel oder zu Ihrem Weiter- oder Heimflug.

1 Nacht: Thomas Hotel, Nairobi
2 Nächte: Elsa’s Kopje, Mt. Meru Nationalpark
3 Nächte: Loisaba Lodge, Laikipia
3 Cottar’s 1920 Camp, Masai Mara

Die wichtigsten Fakten:
  • Reisetage: 11
  • Inhalte: Nationalparks
  • Unterkünfte: Camp, Lodge, Hotel
  • Kategorie:  4 – 5 Sterne
  • Erlebnis: Fusspirsch, Allradsafaris
  • Preis: ab € xxx pro Person / Safari
Menü